Wir für Büderich Budberg Holtum

CDU Ortsunion Büderich Budberg Holtum diskutiert aktuelle Themen der Ortsteile

18.03.2020 | Beate Kohlmann

Zu einer Mitgliederversammlung hatte die CDU Ortsunion Ihre Mitglieder am Mitwoch Abend in die Gaststätte neue Linde in Büderich eingeladen. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Klemens Becker stellte sich der CDU Bürgermeister Kandidat Torben Höbrink den Anwesenden vor und sprach in seiner Rede aktuelle Themen für Büderich Budberg und Holtum an. So wurde anschließend über den Lebensmittelmarkt für Büderich oder auch eine verbesserte Busanbindung für die Ortsteile diskutiert. Ein weiteres Thema war der Breitbandausbau in Büderich und Budberg. Peter Hörster als Kreistagsmitglied der CDU für das westliche Stadtgebiet sprach aktuelle Themen auf Kreisebene an.

Ihm folgte der CDU Stadtverbandvorsitzende Gerd Petermann, welcher auf aktuelle Werler Themen einging. Er stellte den Anwesenden die starke Entschuldung der Stadt vor. Werl gehört zu den Kommunen mit dem größten Schuldenabbau pro Kopf in NRW. Vorgestellt wurden auch die vielfältigen Investitionen der letzten Jahre und insbesondere die Bauprojekte an den Schulen, mit denen die Sanierung der Werler Schulen auf die Zielgerade einbiegt. Gerd Petermann stellte die Planung der CDU für die nächsten Jahre vor und wie durch zukunftsträchtige Investitionen die Grundsteuer und die Gewerbesteuer in Werl gesenkt werden sollen.

Nachdem der Vorsitzende Klemens Becker den Anwesenden die geänderte Wahlbezirkseinteilung für Büderich erläutert hatte, stellten sich die drei Wahlkreisbewerber den Anwesenden vor. Dieses sind Tobias Reuter, Stefan Kümpel und Klemens Becker. Die Ortsunion beschloss im Anschluss einstimmig der Mitgliederversammlung des CDU Stadtverbandes am 24.03. die drei Kandidaten für Büderich vorzuschlagen. Das Dreierteam wird komplettiert durch den Bewerber für den Ortsvorsteher in Büderich Johannes Schröter. Dieser wird durch den neu konstituierten Rat gewählt. Klemens Becker bewirbt sich wieder als Ortsvorsteher von Budberg.